Vision 19, Skulptur am Abgrund, Liestal/ Frenkendorf

Die Arbeit ist abgeschlossen. Skulpturteile, Stahlträger, Gegengewichte, Paletten, Leiter, Hebegurte, Werkzeuge sind transportbereit.
Am 8. April , 7.30 Uhr finden Transport und Montage statt. Wer will, kann dem Spektakel beiwohnen. Auflad Werkstatt Basel, Montage über dem neuen Autobahntunnel Liestal/ Frenkendorf.
Aus naheliegendem Grund zeige ich hier kein Bild der fertigen Arbeit.

Vision 19, Skulptur am Abgrund – eine Grossskulptur im Werden

Wieso ohne Skizze, ohne Modell direkt loslegen?
Skizzen, Zeichnungen, Entwürfe sind immer spontaner, oft spannender und aufregender und geheimnisvoller als die ausgeführte Arbeit. Diese Spannung, Intensität, das Spontane und Geheimnisvolle, dieses Nochplatzlassen für die eigene Phantasie möchte ich in der fertigen Arbeit haben und ich möchte mit dieser Intensität und Direktheit an der Arbeit sein – und jeden Moment nicht wissen, was der nächste an Überraschungen bringt.

Vision 19, Skulptur am Abgrund – eine Grossskulptur im Werden

Die Grundplatte ist montiert und richtig in der Werkstatt positioniert. Ohne Skizze, ohne Modell entstehen direkt in Stahl Idee, Form, das Traggerüst. Zum Ausfädeln aus der Werkstatt und für den Transport wird der linke Arm demontabel konstruiert.

Vision 19, Skulptur am Abgrund – eine Grossskulptur im Werden

Im Januar 19 gehts los mit Skulpturenbauen. Das Material liegt schon vor und in der Werkstatt.
Mal sehen, ob Kollege Flavi diesen neuen Beitrag bemerkt ??

Sponsoren sind:
Kulturelles Basellandschaft
Swisslosfonds Baselland
Nussbaumer Transporte, Riehen

Ab Anfang Januar sind Interessierte herzlich eingeladen, vorbeizuschauen…

Schlange Jona

2003 für das Schulhaus Bollwies in Jona kreiert, bedurfte dieses Tier aus Kunstharz einer Überholung. Die Sommerferien 2018 waren das mögliche Zeitfenster. Jetzt ist das Tier bereit für den Schulbetrieb…